Über uns

Wer wir sind

Wir, die Paddler und Paddlerinnen des ESV, sitzen das ganze Jahr über (mal mehr - mal weniger) im Boot.

Regelmäßig besuchen wir die Übungsstrecken von Huningue, Marburg, Hohenlimburg.

Unsere Ziele für kurze Ausflüge sind die Taunusbäche und alles, was ein Boot tragen kann und darf.
Längere Touren führten uns in die Deutschen Alpen, Schwarzwald, nach Frankreich, Italien, Österreich, Slowenien undin die Schweiz.

Außer dem Paddeln gibt es natürlich noch Vereinsleben in Frankfurt, wie zum Beispiel unser Sommerfest, die Weihnachtsfeier und nicht zu vergessen die Frankfurter Funzelfahrt.

Kontakt zur Kajak Abteilung: esvinfo@m24k.de


Das Bootshaus

in Frankfurt Schwanheim/Höchst

 

Unser Heimatfluss ist der Main innerhalb der Stadtgrenzen innerhalb Frankfurts. Nach mehreren Stationen haben wir seit 2019 ein festes zuhause gefunden und konnten mit dem HCKW eine Kooperation abschließen. Das Bootshaus befindet sich an der südlichen Anlegestelle der Fußgängerfähre zwischen Frankfurt Höchst und Frankfurt Schwanheim. Neben Lagerplätze für unsere Boote, Paddel, Westen und was man noch so zum Betreiben des Kajaksports braucht, bietet das Bootshaus auch noch Umkleiden, eine Küche und eine „gemütliche Ecke“ mit Couch und Kicker.

 

Für den sozialen Aspekt gibt es auch noch einen Grillplatz und eine überdachte Essecke in dem weitläufigen Außengelände. Nach auch oftmals gemeinsam mit dem HCKW durchgeführten Dienstagstraining entweder auf dem Main oder Nidda, tauschen wir dann Heldengeschichten vom Training aus oder planen unsere gemeinsamen Flussfahrten.

Was wir nicht tun

In der Kanuabteilung haben wir keine Mitglieder die Interesse am Leistungssport haben.

Eine unserer herausragendsten Aktivitäten aus diesen früherer Zeit war die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften im KANU POLO 1989 in Hamburg! Unsere Teilnahme war Glück und fiel unter 'dumm gelaufen' – wir waren zu der Zeit die einzige Kanu-Polo-Mannschaft in Hessen und somit Hessenmeister! So sahen auch die Ergebnisse aus - schäm! ;-)

Deshalb halten wir uns derzeit aus dem Geschehen komplett raus.

 

Unser Motto:

"Die Paddelei muß Spaß machen und darf nicht in Streß ausarten."